Der Fernseher

Der erste Fernseher wurde 1928 vorgestellt. Jedoch handelte es sich dabei um einen Prototyp der mit heutigen Fernsehgeräten nicht vergleichbar ist. Den Siegeszug um die Welt trat der Fernseher dann in den 50er und 60er Jahren an. Die Fernsehzuschauer steigerten sich um 20%. Der vorherrschende Rundfunk konnte nur einen Hörer-Zuwachs von 2 % verzeichnen.

Einfluss auf unser Leben

Das Fernsehen dient vor allem als Unterhaltungsmedium. Viele Fernsehsender übertragen aber auch Dokumentationen und Reportagen. Man kann sich also auch weiterbilden. Neben der Unterhaltung in Form von Spielfilmen oder Serien wird das Fernsehen auch für politische Zwecke genutzt. Das beste Beispiel dafür ist das Fernsehen in Italien. Ein Großteil der Fernsehanstalten gehört dem Politiker und Unternehmer Berlusconi. Dabei wird das Fernsehen als politisches Werkzeug benutzt, um Wähler zu gewinnen oder bspw. Kritik seitens der Opposition oder anderen Parteien entgegen zu wirken oder als Lügen darzustellen.

Der Überfluss an Informationen hat ebenfalls Einfluss auf unser Leben. Ganz der Medienlogik „schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten“ übertragen Nachrichtensender zum Großteil nur schlechte Nachrichten. Wieder ein Unfall hier, wieder ein Aufstand da, wieder ein Selbstmordanschlag dort. Die Dauerbestrahlung mit angsteinflößenden Dingen hat zur Folge, dass man das Leben fürchtet. Man hat Angst mit dem Flugzeug zu fliegen oder stark frequentierte Orte zu besuchen. Es geht sogar so weit, dass manche Menschen Angst haben in einen Aufzug zu steigen, da sie in den Nachrichten Abstürze gesehen hätten. Laut KONE, einer der weltgrößten Hersteller von Personenaufzügen (KONE Personenaufzüge), ist der Personenaufzug das sicherste Transportmittel der Welt. Selbst wenn alle Seile reißen, würde sich der Aufzug mechanisch in den Schacht verkeilen und somit einen Absturz verhindern. Es ist also erheblich gefährlicher auf dem Bürgersteig zu gehen, als einen Aufzug zu benutzen. Gegen die Überflutung kann man sich eigentlich nur schützen indem man hin und wieder mal den Fernseher ausschaltet.

Der Fernseher hat unser Leben positiv als auch negativ verändert. Glaubt man nicht alles was im Fernsehen läuft, ist das Leben sicherlich ein ganz kleines Stückchen leichter.

 

FacebookTwitterGoogle+Share

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

What is 3 + 13 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)